Steuererhöhungen & Schließungen verhindern!

Steuererhöhungen & Schließungen verhindern!

Wir alle wissen das Corona uns auch in den kommenden Jahren beschäftigen wird. Und mit uns schließe ich Städte und Kommunen mit ein. Wie FFH nun meldet, plant Hessen Steuererhöhungen und, dass “insgesamt prozentual in keinem anderen Bundesland so viele Kommunen ihre Leistungen zurückfahren wie in Hessen.”

Dabei sollen Schwimmbäder, Bibliotheken oder andere kulturelle Einrichtungen schließen, Angebote in der Jugendarbeit und der Seniorenbetreuung reduziert werden, mancherorts sogar Kindertagesstätten schließen.

Wir können doch die komplette Corona-Last, welche uns nun schon fast ein ganzes Jahr lang beschäftigt, vielen den Job gekostet und noch mehr Menschen vor allem geistig zusetzt, aufbrummen. Den Menschen, die seit Monaten ihre persönlichen Kontakte herunterfahren, alles auf digital umstellen, Verwandte ewig nicht sehen konnten, sollen nun dann auch mancherorts nicht mehr ins Schwimmbad, in die Bib oder das Theater können und bereits jetzt “sozial-schwache” Jugendliche sollen dann unter Kürzungen im Rahmen der Jugendarbeit leiden? Seniorenangebote– und Betreuungen sollen ja ebenfalls reduziert werden – Besonders unsere Senioren, welche in Altenheimen einsam und ohne Besuche der Liebsten ihre letzte Zeit verbringen?

Ganz ehrlich:

Für diese Planungen und Vorhaben sollten sich die hessischen Kommunen schämen!

Wir konnten in der letzten Zeit Milliarden Corona-Hilfen bereitstellen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Bund, Land und Kommunen in der Lage sein müssen, diese Krise ohne Steuererhöhungen und Schließungen von Einrichtungen durchzustehen!